Vita

Kirsten Schümann

2017

Referentin  Familienzentrum St. Johann Baptist Leichlingen

Referentin Elterninitiative Flohkiste e.V. Leichlingen

Systemische Aufstellungsarbeit – Tagung  „aneinander wachsen“

Homöopathie nach Sankaran/ Hilden

2016

Referentin „Säuglings-Kleinkindapotheke“ Kita Volberg

Referentin Pressetext Regionaltage 2016 Schloss Eichholz

Referentin Regionaltage 2016 Schloss Eichholz

Referentin für die Rheinische Landfrauen e.V.

Regionaltag Regionalgruppe DGfS-NRW (2tägig) DGfS Weltersbach u.a. LIP

Homöopathie nach Sankaran/ Hilden

2015

Homöopathie nach Sankaran/ Hilden

Intensivtage 2015 (2tägig) Regionalgruppe DGfS-NRW in Weltersbach

7tägige Sommerakademie 2015 Institut für phänomenologische Psychologie Dr. Wilfried Nelles/ LIP

8tägiges XXIV Intensivseminar Hypnotherapie „UTILISeasation“ Veranstalter: Milton-Erikson-Institut Rotweil mit Bernhard Trenkel,  Gunther Schmidt, u.a. in Wigry/ Polen

Intensivtage 2015 (2tägig) Regionalgruppe DGfS-NRWin Wermelskirchen/ Dabringhausen

9. DGfS (Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen) Tagung in München „ODI et AMO“

2014

Referentin des 6. Regionaltages  „ANGST MACHT GEWINN“  der DGfS Regionalgruppe NRW in Bergisch – Gladbach. Hier gehts zum Inhalt

Konferenz DGfS Uslar Systemische Familientherapie

Mitglied des Organisationsteam des  6. Regionaltages  ANGST MACHT GEWINN der DGfS Regionalgruppe NRW in Bergisch – Gladbach

2013

Regionalgruppentreffen der DGfS-NRW  Intensivtage in Sonsbeck

Fortbildung „Tao des Familienstellens“ Dr. Robert Doetsch Ramateerta  UTA Akademie Köln

Fortbildung Homöopathie „Lebt in seiner Welt“ Gerhard Ruster Troisdorf

Neugründung und Leitung  der Arbeitsgruppe Familienstellen und Homöopathie  der DGfS-Regionalgruppe NRW in Kooperation mit den Freien Heilpraktikern

Mitglied des Organisationsteam des 6. Regionaltages „ANGST MACHT GEWINN“ der DGfS Regionalgruppe NRW am 27.09.2014 in Bergisch – Gladbach

Fortbildung Familien- und Systemaufstellungen Bettina Hübner Düsseldorf

Tagung DGfS  „…präsent, gelassen, dankbar ….München

2012

Januar Fortbildung LIP– Lebensintegrationsprozeß mit Dr. Wilfried Nelles Marmagen

August Fortbildung LIP– Lebensintegrationsprozeß mit Dr. Wilfried Nelles Marmagen

Fortbildung Homöopathie „Säuren – spritzig oder ätzend“ Karl Josef Müller Troisdorf

2011

Referentin des 5. Regionaltages „Immer schön lieb sein“  der DGfS Regionalgruppe NRW in Bergisch – Gladbach

Fortbildung Primärtherapie Andreas Steiner Köln

Fortbildung „Die homöopathische Behandlung von Krebs“ Dr. med. Jens Wurster

Fortbildung „Nachtschatten“ mit Karl Josef Müller

Mitglied des Organisationsteam des 5. Regionaltages „Immer schön lieb seinder DGfS Regionalgruppe NRW in Bergisch – Gladbach

2010

Fortbildung „Hahnemanns Homöopathie „Dr. Matthias Wischner

Fortbildung „Homöopathie in der Geriatrie“ Dr. Michael Teut

2009

Referentin DGfS Kongress 2009  „Zeit für Wandlung“

Fortbildung  Bert Hellinger im UTA Köln

4. Frankfurter Tagung Systemaufstellung Regionalgruppe Hessen der DGfS

Heilpraktikertage Hannover 2009

2008/ 2009

Mitglied des Organisationsteam des Deutschlandkongresses „Zeit für Wandlung „ der DGfS in Wuppertal

2008

Referentin 4.Regionaltag  DGfS Regionalgruppe NRW 2009Neuer Blick auf alte Muster“ in Bergisch Gladbach

2007/ 2008

Mitglied des Organisationsteam des 4.Regionaltages „Neuer Blick auf alte Muster“ DGfS- Regionalgruppe NRW in Bergisch Gladbach

6. Internationaler Kongreß für Systemaufstellungen Köln „Coming together“

Fortbildung „Seelenrituale“ Bettina Hübner

13. Heilpraktiker Kongress FHP e.V. Düsseldorf

2007 – 2013

Leitung der „Einzel -AG“ der DGfS-Regionalgruppe NRW

2005

12. Heilpraktiker Kongress FHP e.V. Düsseldorf

2001

Ausbildung in der klinischen Heilhypnose bei Peter Berg/ Düsseldorf mit weiterführenden Workshops bei Dr. Klaus Mika/ Hildesheim

1998 – 2001

Ausbildung in der Arbeit (systemischen Familientherapie) mit dem farbigen Feld durch Claudia Judith Szombathy-Kraus

1998 – 1999

Ausbildung in der systemischen Familientherapie nach Bert Hellinger durch Dr. Wilfried Nelles/ Marmagen mit fortlaufenden Supervisionen

1997

Gründerin des Homöopathischen Bereitschaftsdienstes NRW

1996

Ausbildung in der Gesichtsphysiognomie/ -pathologie nach Huter durch Wilma Castrian u. Dr. Natale Ferronato

1990 – 1993

Ausbildung zur Heilpraktikerin mit abschließender Prüfung vor dem Gesundheitsamt Gummersbach

1984 – 1988/ 2013-2017

Stolze Mutter 3er Söhne/ stolze Oma 3er Enkel

1984

(seit) Studium der Klassischen Homöopathie mit verschiedenen Ausbildern wie Dr. Adolf Vögli(†), Dr. Georgos Vithoulkas, Dr. Dario Spinedi, Uwe Garbers.

Studium der „Alten und Neuen Homöopathen“ : Clarke, Julian, Künzli,C. Coulter, Ananda Zaren, Dr. K. u. R. Eichler, Catherine C. Coulter, Dr. Rhama Krishna

1979- 1982

Studium Sozialarbeit im Bereich der Altersforschung = Diplomsozialarbeiterin

1979 Abitur

___________________________________________________________________

Verbände/ Mitgliedschaften

Berufsverband Freie Heilpraktiker Düsseldorf

Berufsverband Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen

Berufsverband DGfS-NRW

Therapeuten im Netz

Mitglied in Arbeitsgruppen:

Leiterin:

Gründung: